Not- und Ersatzstrom

Nutzen Sie Ihren Solarstrom
auch während einem Stromausfall.

Scrollen

Das Wichtigste in Kürze

Bei einem Stromausfall fällt auch die herkömmliche Solaranlage aus. Grund dafür ist, dass sich der Wechselrichter bei einem Netzausfall ausschalten muss. Mit einem Not- oder Ersatzstromsystem versorgen Sie Ihr Heim weiterhin mit Strom. Das Produkteportfolio von Home Energy enthält auch Komponenten mit Not- und Ersatzstromfähigkeiten. Lassen Sie sich schon in der Planungsphase von unseren Energie-Experten beraten und erfahren Sie hier, wie das geht und was es im Vorfeld zu beachten gibt.

Ihre Vorteile mit einem Not- oder Ersatzstromsystem

Unabhängigkeit
auch bei Störungen des öffentlichen Stromnetzes 

Beständige Stromversorgung
dank «Inselbetrieb» 



Skalierbarkeit
nach Ihren Bedürfnissen 

Gelassenheit
dank automatisierten Abläufen und Schaltungen 

Warum arbeitet meine Solaranlage  
bei Stromausfall nicht?

Dass eine Solaranlage bei Stromausfall nicht mehr läuft, erscheint im ersten Moment unlogisch. Der Grund dafür liegt im eingebauten Wechselrichter. Dieser wandelt den auf dem Dach produzierten Gleichstrom für die Verbraucher im Haus in Wechselstrom um. Diese Schaltstelle ist sowohl mit dem Hausnetz als auch mit dem öffentlichen Stromnetz verbunden. Fällt das öffentliche Netz aus, darf der «normale» Wechselrichter nicht mehr arbeiten, dies schreibt die Norm so vor. Grund dafür ist, dass nicht zwischen absichtlicher Abschaltung und Netzausfall unterschieden werden kann. Die Solaranlage muss sich deshalb zum Schutz der am Netz arbeitenden Fachkräfte selbst ausschalten. 

Scrollen

Wie kann ich meine Solaranlage  
trotz Stromausfall weiter nutzen?

Hierfür gibt es zwei Möglichkeiten: Ein Notstrom- oder Ersatzstromsystem. Beide Systeme überbrücken im Falle einer Netzstörung, unterscheiden sich aber massgeblich in den technischen Voraussetzungen, Leistung und im Umfang der Stromversorgung. 


Was ist Notstrom? 

Fallen Wechselrichter und Solaranlage aufgrund einer Netzstörung aus, kann eine Notstrom-Steckdose für eine kurze Zeit überbrücken. Mit Notstrom ist eine vorgängig installierte Steckdose in der Nähe des Wechselrichters gemeint, die mittels Schalter bei Stromausfall aktiviert werden kann. Diese eine Steckdose bezieht den Solarstrom direkt aus dem Speicher und speist damit wichtige Geräte wie Licht, Kühlschrank oder Handy. 

Aufgepasst
Die Dauer der Notstrom-Versorgung ist abhängig vom Batteriestand des Stromspeichers und der Notstrom kann nicht die gesamte Stromversorgung sicherstellen. Um zu garantieren, dass jederzeit eine Restladung für den Notstrom im Stromspeicher vorhanden ist, kann bei der Installation ein minimaler Entladewert von beispielsweise 20% definiert werden. Es empfiehlt sich also, die Grösse des Stromspeichers entsprechend anzupassen.  


Was ist Ersatzstrom?

Wenn Sie von einem Stromausfall unbehelligt bleiben möchten, empfiehlt sich ein Ersatzstromsystem. Dabei wird der Wechselrichter bei einem Netzausfall vom öffentlichen Stromnetz getrennt. Nach einem automatischen Neustart laufen Wechselrichter, Solaranlage und Stromspeicher autonom und im «Inselbetrieb» weiter. Wie dauerhaft diese Selbstversorgung ist, hängt von der Leistung des eingebauten Wechselrichters und des Stromspeichers ab.  

Aufgepasst
Ein Ersatzstromsystem ist nicht überall einsetzbar. Lassen Sie die technischen Anforderungen im Vorfeld von Fachpersonen überprüfen. Da für den Neustart des Systems Energie benötigt wird und ein Netzausfall auch in der Nacht auftreten kann, empfiehlt sich hier ein minimaler Entladewert von rund 30% einzurichten. Achten Sie ebenfalls darauf, dass der Wechselrichter ersatzstromfähig ist. 

«Es ist sinnvoll sich bereits in der Beratungsphase mit den eigenen Bedürfnissen und den aktuell technischen Möglichkeiten auseinanderzusetzen. Durch eine geschickte Produktwahl können die zusätzlichen Kosten für ein Notstrompaket stark reduziert werden.»


Daniel Felber
Produktmanager Technik

Notstrom oder Ersatzstrom?

Der Direktvergleich

 

Notstrom
(Reduzierte Notversorgung) 

Ersatzstrom
(Betrieb läuft weiter)

BetriebSolaranlage und Wechselrichter stehen bei Stromausfall still. Solaranlage und Wechselrichter laufen nach automatischem Neustart des Wechselrichters autonom weiter. 
Ladung
Stromspeicher
Kein Wiederaufladen des Stromspeichers. Stromspeicher lädt sich bei Sonnenschein normal auf. 
VersorgungVersorgung durch Stromspeicher, begrenzte Strommenge und nur eine einzelne Notstrom-Steckdose verfügbar. Dauerhafte Versorgung der Verbraucher im gesamten Haushalt durch Be- und Entladung des Stromspeichers. 
AbhängigkeitVersorgung ist abhängig vom Ladestand des Stromspeichers. Versorgung ist abhängig von der Leistung des Stromspeichers und Wechselrichters. 
EinsatzgebietIn nahezu jedem Haushalt einsetzbar. Nicht überall einsetzbar: Technische Anforderungen müssen vor der Installation von Fachpersonen geprüft werden. 
StrombezugStrombezug nur für die wichtigsten Verbraucher: Licht, Kühlschrank oder für das Aufladen von Handy oder Laptop. Betrieb läuft normal weiter: Auf grosse Verbraucher wie Herd, Ofen und Heizung wird allerdings vorläufig verzichtet. 
FazitPreiswerte Option für den kurzfristigen
Weiterbetreib einzelner Verbraucher.  
Längerfristiger Weiterbetrieb des
gesamten Haushalts dank «Inselbetrieb». 

 

Damit Ihre Anlage auch in Zukunft  
läuft wie am ersten Tag.

Mit Home Energy Connect Betrieb und Rentabilität  
Ihrer Anlage sichern und stetig optimieren.

 

mehr erfahren

Scrollen

Profitieren Sie vom Know-how  
unserer Fachberater.

Unsere Fachberater haben bereits unzählige Energieprojekte umgesetzt. Mit dem Fokus auf Ihre Bedürfnisse und die Ausgangslage vor Ort, finden sie immer die bestmögliche Lösung.

Rufen Sie uns an und lassen Sie sich unverbindlich beraten, wir freuen uns auf Ihren Anruf.

0800 121 128


Sandro De Cubellis

Christos Giannoussios

Urs Schaer


Silvan Büchli

Peter Jost

Scrollen
Notstrom und Ersatzstrom, was ist das? Home Energy klärt auf.
nach oben