Vorteile für Sie und die Umwelt.

Scrollen

Das Wichtigste in Kürze

Die Investition in einen nachhaltigen Energielieferanten (wie die eigene Solaranlage) ist immer mit einer nicht unbedeutenden finanziellen Investition verbunden. Allen ist klar, dass diese Anschaffung gut für das Klima und die Umwelt ist. Was dabei aber häufig vergessen geht, sind die vielen Vorteile, welche die Energieautarkie mit Solarenergie mit sich bringt. Home Energy ist der richtige Partner, wenn es darum geht, die bestmögliche Lösung für Sie und Ihre Immobilie zu finden. Wo unsere bisherigen Kunden bereits profitieren und warum unser Angebot modular aufgebaut ist, nach individuellen Bedürfnissen jederzeit um- oder nachgerüstet werden kann – das haben wir hier für Sie zusammengestellt.


Mit Home Energy profitieren Sie

  • Von der Sonne als unendlichen Energielieferanten.
  • Von rentablem Solarstrom.
  • Von unabhängiger Energie. 
  • Von Fördergeldern.
  • Von Steuervergünstigungen.
  • Von einem einfachen Ausbau bereits bestehender Anlagen.
Scrollen

Haben Sie es gewusst?


Solarpanels versorgen eine durchschnittliche Familie.
reichen zur Amortisierung der Produktionsenergie
Scrollen
Scrollen

Die Sonne als unendlicher Energielieferant

Die Sonne ist der grösste und langlebigste Energielieferant, den wir kennen. Anders als bei allen fossilen Energielieferanten wie Öl oder Kohle, können wir die Leistung der Sonne niemals aufbrauchen. Egal ob 100 oder 100’000 Solaranlagen die Strahlen der Sonne in Strom umwandeln, die Sonne scheint genau gleich weiter. Allein diese Tatsache ist Grund genug, auch in Zukunft von dieser Technologie profitieren zu wollen.


Solarenergie rentiert

Die mit einer Solaranlage verbundenen Kosten sammeln sich von der Produktion eines Photovoltaikmoduls, über den Transport bis hin zur Montage desselben. Dazu kommen administrative, beratenden und planerische Leistungen, die dafür sorgen, dass die montierte Anlage richtig dimensioniert ist und die nötigen Bewilligungen und Gesuche rechtzeitig eingeholt werden.

Trotz all dieser vorangehenden Kosten rentiert die Produktion des eigenen Solarstroms heutzutage. Auch wenn der Eigenbedarf bei der privaten Stromproduktion meist im Vordergrund steht, kann überschüssige Energie, die man nicht selbst nutzt, automatisch ins Netz gespiesen und vergütet werden.  


Unabhängige Energie

Unabhängige Energie bedeutet, dass der benötigte Strom selbst produziert werden kann. Damit befreien sie sich von möglichen Preisschwankungen des Strommarkts. Fest steht: Den eigenen Strom zu produzieren ist in jedem Fall billiger, als den Strom aus dem Netz anzuzapfen. Die höchste Unabhängigkeit erlangt man im Zusammenspiel der verschiedenen Energiemodule, die Home Energy anbietet: Solaranlage, Wärmepumpe und Stromspeicher und je nach Mobilitätsvorlieben eine Ladesäule für Elektrofahrzeuge.


Fördergelder

Die vom Bund finanzierte Einspeisevergütung (KEV) ist für kleine Anlagen der Selbstversorgung leider nicht mehr gültig. Trotzdem werden auch kleinere Solaranlagen vom Staat unterstützt, dies in Form eines einmaligen Investitionsbeitrags. Diese Einmalvergütung kann die Anlageinvestition um 20% reduzieren, was der Rentabilität der Anlage zugutekommt.

Die Fördergelder werden von der Pronovo AG im Auftrag des Bundesamts für Energie ausbezahlt. Der Fördertopf ist dabei pro Jahr gedeckelt, es können als nicht unendlich viele Projekte in einem Jahr gefördert werden. Sind die Fördermittel für ein Jahr aufgebraucht, landen Sie auf einer Warteliste für die Finanzierung im Folgejahr. In einem persönlichen Beratungsgespräch informieren wir Sie gerne über den aktuellen Stand der Fördermittel und übernehmen während der Umsetzung die Anmeldung für Sie.


Steuern sparen

Die Investition in eine Energielösung von Home Energy ist auch eine Investition in Ihr Eigenheim. Sie sparen dabei nicht nur Geld durch den Wegfall der Stromkosten, sondern steigern zusätzlich den Wert ihrer Liegenschaft. Die wichtigsten Fragen zum Thema Steuern beantworten wir Ihnen hier:

Scrollen

Die fünf wichtigsten Antworten zum Steuern sparen


1. Welche Steuervorteile habe ich als Privatperson?
In den meisten Kantonen können Energie-Sparmassnahmen, wozu auch Home Energy gehört, vollständig von den Steuern abgezogen werden. Die Energie-Autonomie von Home Energy hilft Ihnen auch im laufenden Betrieb Steuern zu sparen, denn die Nutzung des selbst produzierten Stroms müssen Sie nicht versteuern. Achtung: Wird der Strom jedoch ins Netz eingespeist, so müssen Sie die Erträge aus der Vergütung als steuerbares Einkommen aus unbeweglichem Vermögen deklariert.

2. Wie deklariere ich Vergütungen?
Die Einmalvergütung oder allfällige Förderbeiträge sind von der Investitionssumme abzuziehen, solange die Zahlungen im gleichen Kalenderjahr erfolgen. Werden Installationssumme und Förderbeiträge in zwei unterschiedlichen Kalenderjahren bezahlt, so sind diese in den jeweiligen Steuerrechnungen getrennt auszuweisen.


3. Was muss ich bei den Unterhaltskosten beachten?
Der Abzug von Liegenschaftskosten ist kantonal geregelt. Investitionen in die Umstellung auf nachhaltige Energie sind in einzelnen Kantonen voll als Unterhaltskosten abzugsfähig. Achtung: Dies gilt nicht bei Neubauten. Neue Heizungen mit gleichbleibendem Heizvolumen, d.h. gleichwertigem Ersatz, können oft ebenfalls als Unterhaltskosten abgezogen werden.

4. Ist das Datum der Investition wichtig?
Grundsätzlich ist das Datum der Rechnungsstellung entscheidend. Klären Sie dies vorgängig mit Ihrer Steuerbehörde ab.


5. Soll ich etappenweise investieren?
Grössere Investitionen, welche die Hälfte des steuerbaren Einkommens überschreiten, sollten bestenfalls über mehrere Jahre hinweg verteilt werden. Hier spielt Ihnen die Modularität von Home Energy optimal in die Hand: Entscheiden Sie sich zum Beispiel zur Investition in eine Photovoltaikanlage im ersten Jahr und für eine Wärmepumpe im Folgejahr.


Weitere Informationen

Ausführlichere Angaben zum Thema finden Sie auf dem Merkblatt von Swissolar, dem Schweizerischen Fachverband für Sonnenenergie. Sämtlichen Informationen hier kommt keine rechtliche Verbindlichkeit zu. Fragen Sie bei Unsicherheiten bei Ihrem Steueramt nach.

Scrollen
Scrollen

Module kombinieren

Die Energiemodule von Home Energy lassen sich einzeln oder in beliebiger Kombination errichten. Jedes Modul erfüllt eine bestimmte Aufgabe. Welche Module für Ihre Immobilie geeignet sind, erarbeiten wir gerne mit Ihnen gemeinsam – profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung. Entsprechend den verfügbaren, finanziellen Mitteln beginnt der Weg in Ihre autarke Energiezukunft mit der Montage einer Solaranlage und einem später ergänzten Stromspeicher oder alle Module werden gleichzeitig verbaut.


Solaranlage

Stromspeicher

Wärmepumpe

Ladesäule



Solaranlage als Ausgangslage

Der Ausgangspunkt jedes Home Energy Projektes ist die Montage einer Solaranlage. Sie wandelt das Sonnenlicht in Strom um. Zu einer Solaranlage gehört auch immer ein Steuergerät, dass den Stromfluss regelt.

Eine Solaranlage auf dem Dach und ein Steuergerät im Haus ermöglichen es, tagsüber den produzierten Strom gezielt zu verbrauchen. Ob Backofen, Waschmaschine oder Radio, der Strom fliesst vom Dach in die Heimelektronik und Haushaltsgeräte. Überschüssige Energie wird ins Netz gespeist und weiterverkauft. Nach Sonnenuntergang wird der Strom aus dem Netz bezogen.



Stromspeicher – Strom für später

Ein Stromspeicher ist eine grosse Akku, der Ihren überschüssig produzierten Strom für später speichert. Auch bei der Auswahl des Stromspeichers spielt die richtige Dimensionierung eine zentrale Rolle.

Die starke Verbreitung von Elektroautos in den letzten Jahren, welche ebenfalls auf leistungsstarke Akkus angewiesen sind, bremsen die sinkenden Preise für Stromspeicher. Aus finanzieller Sicht lohnt es sich nicht, einen übergrossen Stromspeicher anzuschaffen, dessen Leistung Sie nicht ausnutzen. Das Ziel ist es, genau so viel Energie zu speichern, wie Sie und Ihre Familie in nützlicher Frist auch verbrauchen.



Wärmepumpenheizung – mit Kälte heizen

Eine Wärmepumpenheizung nutzt die Wärme aus Erde, Luft und Wasser, um Ihre Immobilie zu beheizen. Die Elemente erhitzen ein Kältemittel, das infolgedessen verdampft und dabei das Heizungswasser aufwärmt. Nur für die Verdichtung des Kältemitteldampfes wird Energie benötigt. Besonders nachhaltig ist die Wärmepumpenheizung dann, wenn selbst produzierter Solarstrom dafür als Energiequelle genutzt wird.



Mobil mit dem eigenen Strom

Eine eigene Ladesäule für Ihr Elektroauto rundet das Angebot von Home Energy ab. Bei der Ladung Ihres Fahrzeugs können Sie aus verschiedenen Lademöglichkeiten auswählen. 

Haben sie genügend Zeit, wird Ihr Elektroauto aus der überschüssigen Energie Ihrer Solaranlage geladen. Soll es etwas schneller gehen, können Sie die Ladung aus dem Stromspeicher zur Leistung aus der Solaranlage hinzuziehen. Müssen Sie gleich wieder los, können Sie zusätzlich noch das reguläre Netz anzapfen und Ihr Elektroauto ist innert kürzester Zeit wieder fahrtüchtig.

Scrollen
Scrollen

Mögliche Montageflächen

Eine Solaranlage lässt sich beliebig dimensionieren, abhängig vom Verbrauch und Einsatzgebiet. Als Inspiration haben wir drei verschiedene Anwendungsfälle für Sie zusammengetragen.

Einfamilienhaus

Mehrfamilienhaus

Carport


Einfamilienhaus

Der am weitesten verbreitete Anwendungsfall für die Leistungen von Home Energy. Auf dem Dach wird der Strom produziert, der anschliessend im Haus verbraucht wird.


Mehrfamilienhaus

Die grosse Dachfläche eines Mehrfamilienhauses bietet genügend Platz um eine leistungsstarke Solaranlage zu installieren. Die daraus gewonnene Energie wird nicht nur für die Bewohner des Hauses gebraucht, sondern auch für interessierte Anwohner. Dieses Programm nennt sich Zusammenschluss zum Eigenverbrauch (ZEV). Besonders profitieren Anwohner, bei denen die Montage einer Solaranlage weniger geeignet ist, beispielsweise wegen störenden Schattenspendern. Der produzierte Strom wird also nicht nur für den Eigenverbrauch der bestückten Liegenschaft gebraucht, sondern in weitere Gebäude weitergeleitet, bevor die dann noch überschüssige Energie ins Stromnetz geleitet wird.


Carport

Auch ein Autounterstand bietet eine aussichtsreiche Fläche für die Montage einer Solaranlage. Ein Vorteil haben die Dächer von Carports im Vergleich zu normalen Hausdächern fast immer. Die ganze Fläche kann verbaut werden. Es gibt weder störende Dachfenster noch Kamine, die der Montage einer Solaranlage einen Strich durch die Rechnung machen können. Ist die Dachfläche Ihrer Immobilie für die Montage von Solaranlagen also ungeeignet, könnte Ihr Carport für Ihre Stromproduktion die passende Lösung sein.

Scrollen

Wir beraten Sie gerne.

Haben Sie konkrete Fragen zu unseren Solaranlagen oder haben Sie schon eine klare Vorstellung Ihrer Energielösung? Unsere Fachexperten stehen Ihnen mit ihrer langjährigen Erfahrung gerne zur Seite.

Rufen Sie uns an und lassen Sie sich unverbindlich beraten, wir freuen uns auf Ihren Anruf.

0800 121 128


Sandro De Cubellis

Christos Giannoussios

Urs Schaer

Silvan Büchli

Scrollen

Wieviel kann Ihr Dach leisten?

Mit dem Solarrechner von Home Energy erfahren Sie in nur wenigen Minuten,
welches Potenzial auf Ihrem Dach schlummert.

Offerte online rechnen

Scrollen
Scrollen
Unser Energiesystem

Module die einfach perfekt zusammenpassen

Ihre Home Energy Energielösung entfalltet dann ihr volles Potenzial, wenn die einzelnen Komponenten optimal aufeinander abgestimmt sind. Die Energiemodule lassen sich einzeln und kombiniert verbauen. Eine Erweiterung ist jederzeit möglich. Unsere Berater stellen Ihnen Ihr massgeschneidertes System zusammen - angepasst auf Ihre Bedürfnisse und perfekt dimensioniert für ein bestmögliches Resultat.



Lernen Sie unsere Energiemodule kennen


Solaranlage

Wärmepumpe

Stromspeicher

Elektromobilität

nach oben