BKW Icon Blatt grün

Nachhaltigkeit für eine grüne Zukunft

Mit Ihrem eigenen Solarstrom tragen Sie zur Dekarbonisierung der Energieversorgung bei. Sie leisten einen wichtigen Beitrag zur Klimawende. Effiziente Wärmepumpenboiler, die nur noch einen Drittel der Energie von Elektroboilern benötigen, helfen beim Sparen von Energie und Kosten. Weiter unterstützt die dezentrale Produktion die Einführung von Netzinnovationen. Dank Kooperationen und durch Digitalisierung lassen sich Eigenverbrauchslösungen auch für mehrere Parteien, zum Beispiel in Mehrfamilienhäusern oder Gewerbegebäude, realisieren. So kann eine Gemeinschaft lokal, effizient und erneuerbar ihren Strom produzieren und verbrauchen.

Damit können zwei der durch die United Nations (UN) definierten globalen Entwicklungsziele, «Sustainable Development Goals (SDG)», zu einer nachhaltigen Zukunft unterstützt werden:

  • SDG Nummer 7: Zugang zu bezahlbaren, verlässlichen und modernen Energiedienstleistungen sichern; Anteil erneuerbarer Energie am globalen Energiemix deutlich erhöhen; Steigerungsrate der Energieeffizienz verdoppeln.
  • SDG Nummer 9: Infrastruktur modernisieren, um sie nachhaltig zu machen, mit effizienterem Ressourceneinsatz und unter vermehrter Nutzung sauberer und umweltverträglicher Technologien.
BKW Icon Geldschwein schwarz

Rentabel

Die Kosten für eine Solaranlage teilen sich in verschiedene Positionen auf: Solarmodule, Unterkonstruktion, Verkabelung, Montagearbeiten, Gerüst und Hebemittel, Wechselrichter, Elektroinstallation, Transport und Logistik, Projektleitung, Administration (Bewilligungen und Gesuche).

Um die Rentabilität noch weiter zu steigern sollte die Solaranlage so ausgelegt sein, dass der Verbrauch des selbstproduzierten Stroms, der sogenannte Eigenverbrauch möglichst hoch ist. Ferner sollten Eigenverbrauchs- und Unabhängigkeitsquote in etwa gleich hoch sein, um eine wirtschaftlich optimierte Anlage zu bauen. Die Grösse der benötigten Solaranlage richtet sich dabei am Jahresstrombedarf des Haushalts. Zu berücksichtigen sind etwaige ggf. auch zukünftige Modernisierungen des Heizungssystems, falls dieses noch auf fossile Energieträger (Öl, Gas) baut.

Für den überschüssigen Strom, den Sie nicht selbst nutzen können und ins Netz einspeisen, werden Sie über den Rückliefertarif vom lokalen EVU vergütet. Dieser orientiert sich am Marktpreis für den Strom, unabhängig von der «Qualität» des Stroms, also dessen Herkunft aus spezifischen Quellen. Diese «Qualität» des Stroms, als erneuerbarer Strom ohne direkte CO2 Emissionen, kann daher über einen Herkunftsnachweis an dritte und zum Teil an das eigene EVU weiterverkauft werden. Dazu muss die Anlage beglaubigt werden, um den Qualitätskriterien dieser Zertifikate zu entsprechen. Diese Aufgabe übernehmen unsere Fachpartner für Sie!

Eine Solaranlage amortisiert sich
längst innerhalb ihrer Lebensdauer

Energetische Unabhängigkeit

Je höher Ihre energetische Unabhängigkeit, desto mehr sparen Sie! Ihre Unabhängigkeit wird mit dem Autarkiegrad gemessen. Darunter ist der Anteil am Strom aus eigener Produktion am gesamten Energiebedarf zu verstehen. Je höher der Autarkiegrad, desto unabhängiger sind Sie vom Stromnetz und umso effizienter nutzen Sie den eigenen Solarstrom.



Visualisierung Vorteile der energetischen Unabhängigkeit


Fördergelder

Die früher geltende kostendeckenden Einspeisevergütung (KEV) die vom Bund finanziert wurde ist für neue kleinere Anlagen (<100 kWp) nicht mehr gültig. Für kleinere Solaranlagen wird die Investition jedoch mit einem einmaligen Investitionsbeitrag (Einmalvergütung) unterstützt. Dadurch wird die Anfangsinvestition um ca. 20 Prozent reduziert, was sich entsprechend positiv auf die auf die Lebensdauer gerechnete Rentabilität der Anlage auswirkt. Die Fördergelder werden von der Pronovo AG im Auftrag vom Bundesamt für Energie ausbezahlt. Da der Fördertopf jedes Jahr gedeckelt ist, kann es je nach Grösse und Anfragemenge zu Wartefristen kommen. Wir informieren Sie im Beratungsgespräch gerne über den aktuellen Stand und übernehmen während der Umsetzung die Anmeldung für Sie.

Steuern

Die Installation einer Home Energie Lösung ist eine Investition in Ihr Eigenheim. Neben Energieeinsparungen steigern Sie den Wert Ihrer Liegenschaft. Dank einer gestaffelten Investition in die modulare Home Energy Lösung verkleinern Sie Ihre Steuerrechnung, indem Sie die Progression brechen.

Welche Steuervorteile habe ich als Privatperson?
In den meisten Kantonen können Energiesparmassnahmen, um welche es sich bei Home Energy handelt, vollständig von den Steuern abgezogen werden. Zudem hilft Ihnen der Energie-Autonomiegedanke von Home Energy auch im laufenden Betrieb Steuern zu sparen: Die Nutzung des selbst produziertem Strom müssen Sie nicht versteuern. Wird der Strom jedoch ins Netz eingespeist, so müssen Sie die Erträge aus der Vergütung als steuerbares Einkommen aus unbeweglichem Vermögen deklariert.

Wie alt muss mein Gebäude sein?
Der Abzug von Liegenschaftskosten ist kantonal geregelt. Investitionen in die Umstellung auf nachhaltige Energie sind in einzelnen Kantonen voll als Unterhaltskosten abzugsfähig, nicht aber bei Neubauten. Bei Heizungen gilt dies nur für gleichbleibendes Heizvolumen, d.h. gleichwertigen Ersatz.

Ist das Datum der Investition wichtig?
Grundsätzlich ist das Datum der Rechnungsstellung das entscheidende Kriterium. Klären Sie dies jedoch vorgängig mit Ihrer Steuerbehörde ab.

Welche Vergütungen erhalte ich?
Die Einmalvergütung oder allfällige Förderbeiträge sind von der Investitionssumme abzuziehen, solange die Zahlungen im gleichen Kalenderjahr erfolgen. Erfolgt die Zahlung der Installationssumme und der Förderbeiträge in zwei unterschiedlichen Kalenderjahren, so sind Förderbeitrag und Investitionssumme in den jeweiligen Steuerrechnungen getrennt auszuweisen.

Muss ich etappenweise investieren?
Grössere Investitionen, welche die Hälfte des steuerbaren Einkommens überschreiten, sollten in jedem Fall über mehrere Jahre verteilt werden. Hier spielt Ihnen die Modularität von Home Energy optimal in die Hand: Entscheiden Sie sich zum Beispiel zur Investition in eine Photovoltaikanlage im Jahr eins und für eine Wärmepumpe im Folgejahr.

Weitere Informationen
Weitere Angaben zu Thema finden sich auf dem Merkblatt von Swissolar, dem Schweizerischen Fachverband für Sonnenenergie​​​​​​​.

Zum Merkblatt

Wichtiger Hinweis

Sämtlichen Informationen hier kommt keine rechtliche Verbindlichkeit zu. Fragen Sie bei Unsicherheiten bei Ihrem Steueramt nach.

Investieren Sie in die Energiezukunft und werden
Sie unabhängig von der Strompreisentwicklung

BKW Icon Schloss schwarz

Frei von Marktpreisen

Je höher Ihre energetische Unabhängigkeit, desto mehr sparen Sie! Ihre Unabhängigkeit wird mit dem Autarkiegrad gemessen. Darunter ist der Anteil am Strom aus eigener Produktion am gesamten Energiebedarf zu verstehen. Je höher der Autarkiegrad, desto unabhängiger sind Sie vom Stromnetz und umso effizienter nutzen Sie den eigenen Solarstrom. Die Stromkosten bestehen nicht nur aus den Energiekosten, sondern auch den Kosten für die Netznutzung. Der Strom aus der eigenen Solaranlage kostet heute schon weniger als die Gesamtkosten des Stroms, den sie aus dem Netz beziehen. Diese Differenz kann sich in Zukunft durch steigende Strompreise weiter vergrössern. Je weniger Sie also aus dem Netz beziehen, desto mehr Kosten sparen Sie ein.

BKW Icon Pfeil rechts schwarz

Effizienz für Ihr Eigenheim

Eine Solaranlage lässt sich platzsparend auf Ihrem Dach installieren. So nutzen Sie die freie Dachfläche klug zur dezentralen Stromproduktion. Hohe Effizienz erreichen Sie, indem Sie den Strom von Ihrem Solarkraftwerk für den Eigenverbrauch sinnvoll nutzen.

BKW Icon Auge schwarz

Tolle Optik

Solarmodule lassen sich heute formschön in das Gebäude integrieren. So ersetzen sie die die Dacheindeckung. Aber auch eine Aufdachanlage, die auf das bestehende Dach gesetzt wird, kann mit rahmenlosen, schwarzen Modulen und einer Glasoberfläche zum Formelement und Hingucker werden. Und wer zeigt nicht gerne, dass er voranschreitet und etwas für eine nachhaltige Energiezukunft tut.

Solaranlage Indach Eigenheim
Indach Solaranlage
Solaranlage Aufdach Eigenheim
Aufdach Solaranlage
BKW Icon Herz schwarz

Hohe Lebensdauer

Solarmodule haben eine Leistungsgarantie von bis zu 25 Jahren und produzieren auch noch darüber hinaus. Eine fachgerechten Planung und Auslegung, die Ausführungsqualität der Montage und Elektroinstallation sowie die regelmässige Wartung und Kontrolle haben einen massgeblichen Einfluss, wie lange Sie von einem leistungsstarken Betrieb Ihrer Solaranlage profitieren. 

Hohe Lebensdauer? Wir wissen es!

Das Solarkraftwerk Mont Soleil im Berner Jura hat seit seiner Inbetriebnahme bereits über 14 GWh Strom produziert. Die BKW nahm 1992 den Betrieb der Anlage auf. Noch heute produziert die Anlage zuverlässig Strom aus Sonnenkraft. 

Scrollen
nach oben